Portrait
Texte Sonstiges
Sportlich-persönliches und einfach mal ein paar Sachen, die mir so in den (Un)Sinn kommen ...
PhiloVilvosophie
Kommentare
Mehr davon
Mehr vom nochnichtKanzler
Mehr davon

Wenn es mit der Umsetzung der Wettkampfregeln (vermeintlich) nicht ganz klappt, sieht es meist so aus, daß der Funtionär dem Helfer sagt, soundso muß das gemacht werden. Etliche Helfer sind nur an diesem einen Tag mit dem Sport in Kontakt und allgemein rechnet man dann dem Funktionär eine gewisse Kompetenz an. Viele Helfer verfallen dann in Panik und reißen sich ein Bein aus, ES richtig zu machen, ohne die Angaben zu prüfen.

Gelegentlich entpuppen sich aber die, meist kategorisch als starre Vorschriften vorgetragenen, Regelungen bei näherer Betrachtung als zweckmäßige Empfehlungen, manchmal werden wichtige Einschränkungen (wie bspw. ", wenn möglich,") übersehen, oder gar unterschlagen.

Deshalb rate ich aufgrund derartiger Erfahrung jedem Helfer, nach folgendem Schema vorzugehen:

Flowchart Funktionäre
Für die DLV-Volkslauf-Banner-Selbsthilfegruppe unter den ehrenamtlichen Web-Designern und Print-Layoutern der Vereine, die meist spät teils untaugliche Vorlagen vom Verband erhalten, habe ich Downloads vorbereitet, die eventuell hilfreich sein können (Farbe und Graustufen, transparente Ecken, 2 Größen):

Begriffe, von denen ich mir einbilde, sie geprägt zu haben:

PEGIDA - pedestrische Exploration genuin infrastrukturell deprivierter Areale
(Trailrunning / 11.8.2016)
Podologische Hydration
(nasse Füsse kriegen / 24.4.2016)
Extensive Evaluation der terrestrischen Viskosität
(sich auf schlammigem Weg auf die Nase legen / 4.4.2015)
Trailrunner-Tattoo
(Kratzer und Schrammen, die man sich beim Trailrunning im Gestrüpp einhandelt - nicht permanent, aber stets ein Unikat)
Trailrunner-Bank
(Sitzbank, zu der kein Weg führt / 23.11.2014)
Viskositäre Dyskalkulation
(wenn der Schlamm tiefer ist als gedacht / 14.08.2013)